Belted Plaid Set 5tlg

Kilt,Hemd,Fibel,Scheide,Gurt

Fünfteiliges Set (Normalpreis ab 253,60 €)

zum Sonderpreis (Sie sparen 54,60 Euro!!!!!!)

bestehend aus:

Belted Plaid oder Großer Kilt, vorgenähte Falten, unterschiedliche Wollstoffqualität, Tartanfarben nach Wunsch.

Mittelalterhemd (Leinen/Baumwolle) natur, Größe nach Wunsch

Schmiedeeiserne große Fibel

Rückensystem mit div. Halteriemen, Leder braun oder schwarz

Schwertscheide offen, Leder braun oder schwarz

 

Bitte beschreiben Sie ihre Wunschfarben-Kombination so genau wie möglich, sollte dieser Tartan als Stoff vorhanden sein, schicken wir dann ein Foto des Tartans zu bevor wir mit dem Nähen beginnen; erst durch ihre Zustimmung und Bezahlung wird gefertigt und geliefert!

Hemd-Maßtabelle (cm)
*Achtung beim Nachmessen: Armlänge ab Schulternaht (außen) gemessen, an den Bildern ist zu sehen, dass diese erst leicht unterhalb der Schulter/Anfang des Arms beginnt

Brustumfang

Gesamtlänge

Armlänge*

Bauchumfang

S

138

72

53

140

M

140

74

56

142

L

142

76

60

144

XL

148

83

61

150

XXL

152

85

66

156

XXXL

162

89

67

166

Aus der Geschichte:

Der Belted Plaid, auch großer Kilt genannt, hatte in Gaelic einige Bezeichnungen, die zum Teil auch variieren können. Breacan Fheile, Fheilead Mhore, Feilead Mhore, usw. All dies sind nur Namen für eine gefaltete, gewickelte und gegürtete Decke. Es ist also die selbe Bezeichnung wie das skandinavische kilte, oder kjalta.

Der Belted Plaid hatte mehrere Funktionen. Zu allererst einmal war er eine große Decke. Wurde diese gefaltet, gewickelt und gegürtet, bildete sie einen Mantel, wohlgemerkt einen Mantel, was der heutigen Krankheit im deutschsprachigen Bereich widerspricht, daß der Kilt nur ein Rock sei und so übersetzt man gefaltete, gewickelte Decke, einfach mit Schottenrock.

Da der Belted Plaid im oberen Bereich eine große Tartanmenge hatte, wurde dieser zum Teil in den Bund gesteckt und die beiden Zipfel an der linken Schulter mit der Fibel geschlossen. Der Rückenteil des Plaid konnte bei Schlechtwetter über die Schultern gezogen werden, die Mitte bildete sogar eine große Kapuze, wurde also über den Kopf gezogen. All diese Kriterien hätte ein Fake wie der Braveheart Kilt niemals erfüllen können.

In der kalten Jahreszeit trug man unterm Belted Plaid die Trews, in Gaelic driubhas, erst recht beim Reiten.

Wie wird gewickelt?

Zuerst wird der genähte Stoff ausgebreitet (z.b. auf dem Bett), der kurze Teil nach unten, der lange Teil nach oben; wobei die abgenähten falten die Mitte darstellen, unter diese legt man nun einen Gürtel. Jetzt legt sich der Träger so auf den Tartan, daß der untere Rand des Plaids mit den Kniekehlen abschließt. Danach legte man den rechten Schurz zur linken Seite (über den Bauch), den linken nach rechts (also darüber) und zieht den Plaid mit dem Gürtel zusammen.

Jetzt kann der Träger aufstehen und der große obere Teil hängt nun bis zum Boden. Die beiden Zipfel, also die Enden des Plaids werden nun zur Schulter gezogen, das heißt der linke Zipfel von hinten nach vorn über die linke Schulter, der rechte vorne quer über die Brust zur linken Schulter. Dort wird er mit einer Fibel (oder großen Sicherheitsnadel) geschlossen. Dieser große Überwurf kann auf jeden Fall als große Tasche verwendet werden, in der ihr alles mögliche unterbringen könnt.

In Schottland war es auch üblich den  langen Teil als Überwurf über die Schultern zu werfen, der Stoff wurde dann am Hals mit einer Fibel geschlossen (das ergab eine Art Umhang), so war man auch gegen Regen geschützt.

 

Dieser Artikel wird für Sie gefertigt, die Lieferzeit beträgt 4 - 8 Wochen,

Umtausch oder Rückgabe ist ausgeschlossen.